Blackjack Regeln leicht erklärt

   

Blackjack 21Welche Black Jack Regeln gibt es?

 

Sie interessieren sich für Blackjack, wissen aber nicht wie das Spiel funktioniert oder möchten Ihr Wissen auffrischen? Dann sind Sie hier genau richtig! Blackjack ist das älteste und beliebteste Kartenspiel der Welt.

 

In den Online Casinos gibt es mehrere Anbieter, die verschiedene Varianten des Blackjacks anbieten. Mit unseren Tipps wirst du einen guten Einstieg in die Welt des Blackjacks erhalten.

 

Die Blackjack Regeln sind sehr einfach: Sie müssen lediglich nur eine höhere Gesamtpunktzahl zu erreichen, als der Dealer. Hierfür versucht der Spieler die Punktzahl von 21 zu erreichen oder zumindest so nahe wie möglich heranzukommen, ohne sie jedoch zu überschreiten. Sollte der Spieler die Punktzahl überschreiten, hat er oder sie verloren. Wenn man allerdings der Meinung ist, dass man ein gutes Blatt hat, dann deckt der Dealer seine Hole-Karte auf und der Gewinner wird ermittelt.

 

Welche Blackjack Regeln gibt es?

Jeder Spieler setzt seinen Einsatz auf den Tisch. Der Dealer gibt danach jedem Spieler zwei Karten aus, auch sich selbst. Die Karten liegen offen. Eine der Karten des Dealers liegt verdeckt. Die Kombination von zwei Karten zusammen 21 ergebend wird Blackjack genannt. Das ist die Gewinnblatt. Hält der Spieler Blackjack, gewinnt er 3:2, es sei denn der Dealer halt ebenfalls Blackjack. In diesem Fall gilt es unentschieden oder ein Push wird bekannt gegeben und der Spieler erhält sein Geld zurück.

 

Insurance side bet wird den Spielern angeboten, wenn die aufgedeckte Karte des Dealers ein Ass ist, um sie vor einem Blackjack des Dealers abzusichern. Die Größe der Versicherung beläuft sich auf die Hälfte des ursprünglichen Einsatzes. Hat der Dealer einen Blackjack, gewinnt der Spieler 2:1.

 

Züge des Spielers: Nach dem Erhalt der Karten kann der Spieler eine der folgenden Optionen verwenden:

 

Hit: Sie erhalten eine zusätzliche Karte. Der Spieler kann Hit mehrmals wählen, bis er mit seinen Karten zufrieden ist oder bis er die 21 übersteigt.

 

Stand: Die besitzenden Karten halten.

 

Double Down: verdoppeln des ursprünglichen Einsatzes. In einem Double Down kann lediglich eine Karte zu der Hand addiert werden. Diese Option ist nur möglich, wenn der Spieler noch keine andere Optionen verwendet hat.

 

Split: wenn die ersten beiden Karten identisch sind, kann der Spieler Split wählen und sie separat ausspielen. Dazu platziert er eine Wette derselben Höhe zusätzlich zur ursprünglichen Wette. Der Dealer wird dann die beiden Karten trennen, um zwei separate Blätter zu legen.

 

Surrender: erlaubt es dem Spieler, auf seine Hand zu verzichten, in dem er die Hälfte seiner ursprünglichen Wette zahlt. Diese Option gibt es nur in einigen Casinos. Manchmal ist es verfügbar, wenn der Dealer keinen Blackjack hat.

 

0
0

0
0
0